Der aktuelle Brief der Bürgermeisterin

16. November 2019

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

der Winter kann kommen - zumindest was die Vorbereitungen für den Winterdienst angeht. Der Bauhof des Marktes Garmisch-Partenkirchen hat momentan rund 850 Tonnen Salz und 400 Tonnen Splitt für die öffentlichen Verkehrsflächen vorrätig. Nach Bedarf kann das Lager während des Winters natürlich nachgefüllt werden. Außerdem werden für den privaten Bedarf der Bürgerinnen und Bürger regelmäßig 19 Splitthäuser und 45 Splittkästen im Ortsbereich befüllt. Die Benutzung dieser Entnahmestellen ist gewerblichen Räum- und Streudiensten nicht erlaubt.

Im Zusammenhang mit dem Winterdienst möchte ich auch dieses Jahr darauf hinweisen, dass in Garmisch-Partenkirchen Räum- und Streupflicht für die zu Privatgrundstücken gehörenden Gehwege besteht. Dies gilt auch für die Gehwege im Bereich der Ortsdurchgangsstraßen (B2 und B23). Ebenfalls bittet der Bauhof darum, zugeschneite Autos kenntlich zu machen, um eventuelle Beschädigungen durch Räumfahrzeuge vermeiden zu können. Bitte achten Sie beim Parken Ihres Autos auch darauf, dass auch in engen Straßen eine Durchfahrbreite von 3,5 Metern eingehalten wird und auch Straßenkreuzungen und Einmündungen freibleiben. Der Bauhof bedankt sich im Voraus für die Übernahme der Aufgaben und Pflichten und hofft auf eine gute Zusammenarbeit.

Ich freue mich, dass wir im Rahmen des Tempo-30-Zonen-Plans weitere Strecken – vor allem im Ortsteil Partenkirchen – ausgewiesen und somit die Sicherheit für Radfahrer und Fußgänger erhöht haben. So bitte ich Autofahrer darauf zu achten, dass in der Mittenwalder-Straße auf Höhe des „Netto“ bis zur Einmündung des Riedwegs die Geschwindigkeit zu reduzieren ist.

Abschließend möchte ich Sie auch noch einmal herzlich zur diesjährigen Bürgerversammlung am 19. November um 19 Uhr in den Olympiasaal einladen.

Ich freue mich auf Ihr zahlreiches Kommen!

Bis dahin wünsche ich Ihnen einen reibungslosen Winteranfang.

Ihre

Dr. Sigrid Meierhofer
1. Bürgermeisterin

Teilen